Anja Bender
/

Coaching

Coaching     Seminare    Freie Lehrtätigkeit

 

In-House-Schulungen & Coachings

Ausbildungen / Workshops/ Vorträge /Projekte 



Kontakt



Hinweis zu Gebühren & individuellen Konzepten werden in der Beratung von Firmen je nach Umfang, Angebote erarbeitet & sind themenspezifisch formbar



  • Mimik-Gestik-Körpersprache

Ziel der Schulung oder Beratung ist es zu sensibilisieren & anzuleiten, wie über Körpersprache unsere Mitmenschen (Kunden / Klienten / Mitarbeiter / Kollegen) abholen und ihnen ein Gefühl des Ankommen anbieten zu können (,falls das auch gewünscht und gefühlt wird). Zur Schulung gehört auch bei Mitmenschen, Dysbalancen zu erkennen & vorbeugende Maßnahmen anbieten zu können.

Aktuell besondere Präsenz: ONLINE Workshop: Mimik-Gestik-Körersprache im ONLINE MEETING & ONLINE MODERATION (In 3 Schritten zum kompetenten Umgang mit Mimik-Gestik-Körpersprache in der Online Präsentation & Meeting - 1. Der/die Modertor/in im Ensatz   - 2. Ein Blick für die Teilnehmer (& deren körpersprachliche Infos)   - 3. No-Gos & Umgang & positiver Umgang mit kritischen Situationen





  • Mitarbeiterpotenziale richtig fördern / Potenzialsanalyse für Teams

Talente zu erkennen und zu wissen, wie wen zu fördern sowie perspektivisch zu planen aber auch mit der 20% Regel Schwächen auszubalancieren und zum Wachstum anzuleiten, bringt das höchste Potenzial in Unternehmen hervor. Richtig fördern ist ein wensentlicher Schlüssel dazu. Hinweis: Meine Potenzialsanalysen weisen auf Ressourcen und Möglichkeiten hin und geben Tipps zur Optimierung, sind aber immer wertschätzend und achten auch eine Vertrauensbasis der beteiligten Personen, die sich zur Potenzialsanalse für sich und ggf ihr Team zu Verfügung stellen. Als individuelle Beratung einzelner Teams als Team-Training in selbsterfahrungsorientierten Methoden und teambildenden Maßnahmen erlebt und Stück für Stück zu einem gewinnenden Gesamtbild geformt, um private Ziele, persönliche Motive und Unternehmensziele gleichermaßen voran zu bringen.



  • Vorstellungsgespräche begleiten

Die Beratung umfasst mein hinweisen auf Talente, mögliche besondere Einsatzgebiete und Perpektiven sowie das Beantworten von Fragen des Auftraggebers zu beachtenswerten Situationen während des gegenseitigen Vorstellens. Meine Ausführungen werden hilfreich beratend aber grundsätzlich wertschätzend sein, ohne die Entscheidung des Auftraggebers abzunehmen oder zu untergraben. In dieser Tätigkeit bin ich als Gesichtleserin & Dozentin für Mimik-Gestik-Körpersprache tätig und habe die Rolle des Beraters inne.



  • Ziele in Balance - gesunde Motive zu gesunden Zielen

Welche persönlichen Motive (Herausforderung, Sicherheit, Anerkennung, "Ankommen") motivieren neben den offensichtlichen Business-Zielen die Mitarbeiter & Führungsebene und wie können diese mit Zielen des Unternehmens zusammenarbeiten. Was kann das Unternehmen tun, um qualifizierte Mitarbeiter zu halten und langfristig attratkiv zu sein. Als Team-Training: In selbsterfahrungsorientierten Methoden und teambildenden Maßnahmen erlebt und Stück für Stück zu einem gewinnenden Gesamtbild geformt, um private Ziele, persönliche Motive und Unternehmensziele gleichermaßen voran zu bringen.




  • Next Step zu den eigenen Stärken & Umgang mit Stressreaktionen               

In selbsterfahrungsorientierten Methoden sowie teambildenden Maßnahmen werden die eigenen Stärken herausgearbeitet und ebenso das Thema der Schwächen als vermeintlich noch verborgene Stärken erörtert und lösend erlebt. Ein persönliches Ziel sowie ein Firmenziel werden gestärkt. Das Verstehen eigener Muster zu Stressreaktionen dient dazu Lösungen zu kreieren und auch spielerisch auf Alltagstauglichkeit zu testen. Perspektivenwechsel aufgrund der gemeinsamen Erkenntnisse der Gruppe ergänzen den Blick zur Stärkung für Alle.



  • On und Off-Bordingprozesse

Die Weichen stellen sich nicht nur früh, sondern es ist auch ein Erfolgfaktor, WIE man Mitarbeiter später verabschiedet. Langfristig gesehen ein Invest. Als Coach und Gesichtleserin stehe ich für On-Bording-Prozesse zu Verfügung um Impulse & nach Bedarf Anleitung zu geben, wie unter Berücksichtigung der Arbeits- und Persönlichkeitsstruktur eines Menschen, er/sie als neuer Mitarbeiter/neue Mitarbeiterin eingebunden, gefördert und adäquat gefordert werden kann, ohne Missverständnisse oder Stressreaktionsmuster auf den Plan zu rufen, die Menschen in der Phase des On-Bording-Prozesses gerne herunterschlucken. Die Basis für gegenseitiges Respektieren wird frühzeitig aufgebaut. Beim Off-Bording geht es darum nicht einfach einen Mitarbeiter oder eine Führungskraft "loszuwerden", da er/sie "ja eh geht", sondern nochmals in eine gute Verbindung & wertschätzenden Abschluß zu investieren. Ihre früheren Mitarbeiter sind auch künftige Kunden und haben ein Umfeld, eine Meinung und einen nächsten Arbeitsgeber oder werden selbst Einer. Ein guter Ruf hat immer mit Respekt zu tun. Investieren Sie auch in Off-Bording-Prozesse, es wird sich meist lohnen (und das "meist" sollte auch genügen.)




  • Fit für Wandlungsphasen - für Mitarbeiter, Führungskräfte & Unternehmen

Umgang mit Chancen, Bedenken & Lösungen... welche Chancen, Herausforderungen und Bedenken gehören zur Wandlungsphase. Wie können sich Einzelne und auch Systeme neu ausrichten und was ist dabei zu beachten? Wie machtvoll ist dabei die Frage, in wieweit Mitarbeiter & natürlich deren Führungskräfte persönlich mit den Veränderungen einverstanden sind? Was können wir tun, wenn wir den neuen Weg und die neuen Entscheidungen rational verstehen, aber uns nicht einverstanden fühlen? Wie kann es trotzdem weitergehen? Als Teamtraining: Was ist, wenn alles noch neu und anders ist und sich nicht recht finden möchte... im Team oder bezüglich einer neuen Aufgabe? Wie kann der Blick auf Lösungen, Perspektiven und zu nächsten Schritten klar werden und das Team als auch jede/r einzelne Mitarbeiter/in die eigenen persönlichen Meilensteine benennen, begleiten, überprüfen und anpassen? Ein Mix aus selbsterfahrungsorientierten sowie systemischen Methoden zu inneren und äußeren Klärung als auch teambildenden- und vertrauensstärkenden Maßnahmen lassen die Wandlung zur Chance werden.



  • Fit für Erfolg

Erfolg beginnt als Haltung. Dazu gehört es Angst vor (subjektiven) Misserfolgen zu lösen aber auch Angst vor oder NACH großen Erfolgen im Blick zu haben. Beispiele für solche Gefühle können sein: "Ich habe nahezu Unmögliches erreicht, aber möchten so etwas nie wieder aushalten müssen / aber dafür etwas anderes verloren und wollte nie diesen Preis zahlen." Oder: "Wir waren sehr erfolgreich, aber alles, was nun weniger brilliant ist, ist ein Misserfolg. Nun werden wir daran gemessen und die Stellschraube ist oben. Wir haben Angst es nicht zu schaffen." Dies zu lösen ist wohl eine der wichtigsten Entscheidungen, da Menschen durchaus gerne Leistung bringen - zumindest die meisten. Wer Leistung erbringen mag, den Erolg aber fürchtet (,genau wie den Misserfolg,) wird sich sehr unerfüllt fühlen. Es ist fast erlösend wieder an Erfolg zu glauben & etwas als Erfolg bewerten zu dürfen - ohne persönlich schmerzlichen Preis.  Als Teamtraining: Bereit für persönliche & gemeinsame Erfolge sein         

Kennen wir alle die gleiche Definition der Unternehmensziele – welche Blickwinkel ergänzen sich? Und wie ist es mit Softskills? Bedeuten diese nicht auch Erfolg? Welche Softskills bringen die Mitarbeiter ein und wo ernten diese Anerkennung? Oder stehen wir noch auf der „inneren Bremse“ durch frühere ungünstige Reaktionen auf unsere Soft-Skills? Nun gilt es den Nutzen früherer Erfahrungen zu integrieren und mit den Chancen der aktuellen Situation & Vision für künftigen Erfolg weiterzugehen. Selbsterfahrungsorientierte Methoden sowie Teambuilding lädt ebenso ein, ungünstigen Konkurrenzdruck in motivierendes Miteinander zu führen als auch Ängste vor Misserfolg oder gar Angst vor Erfolg in lösende Gefühle zu wandeln.



  • Resilienz-Faktor Selbstwirksamkeit

Wie können Führungskräfte und Mitarbeiter selbst dazu beitragen persönliche Ziele, Teamziele und Unternehmensziele zu erreichen. Was können sie dafür eigenverantwortlich tun, sich organisieren, planen & reflektieren - so dass ein Wachstumsprozess im Betrieb aber auch für den Einzelnen sichtbar wird. Was kann das Unternehmen an schützenden Strukturen & Chancen dazu anbieten? Es gibt kreative Ansätze (u.a. Self-Check-Bögen, Schulung zum Anwenden kreativer Lösungsfindung, Selbstorganisation- und Motivation, Einsatz von Multiplikatioren & Lernen voneinander, kreative und innovative Reflektionszeiten anstelle jährlich einen Kurs zu belegen) wie einen gewinnenden Rahmen für Reflektion & gegenseitige Hilfe, Weitergabe von Fertigkeiten & sogar Persönlichkeitsbildung zu bieten. Wie genau passen diese Ansätze zeitlich & inhaltlich in Ihr Unternehmen?Und was könnte bestenfalls darauf entstehen einen nächsten Schritt zu ingetrieren, der Mitarbeiter hilft in ihren Fähigkeiten & Selbstwirksamkeit zu wachsen? Als Teamtrainig: Resilienz stärken – aus Herausforderungen gestärkt hervorgehen Durch selbsterfahrungsorientierte Methoden und Teambuilding werden Schutzfaktoren in der eigenen Persönlichkeit als auch dem Team sowie dem Unternehmen erkannt und in die Ziele und nächsten Schritte integriert. Ein spielerischer, intuitiver Blick aus einer gelingenden Zukunft lädt ein, aktuelle Situationen bereits in Lösungen und Wachstum zu erkennen und kreative, innovative Lösungen zu kreieren. Resilienz beschreibt Fähigkeiten, die wir erst durch Herausforderungen erwarben, die wir ohne diese hätten gar nicht ausbilden müssen und zeigt wie wir an neuen Situationen wachsen können. Wie dies jedem individuellen Teammitglied leichter gelingt und wie ein ganzes Team neue Fähigkeiten integriert, erproben wir spielerisch in entsprechenden lösungsorientierten Techniken. Das Teilen der eigenen Stärken mit der Gruppe, ohne sich zu überfordern, rundet den wertschätzenden Blick des Miteinanders ab.



Teambuilding  Der Tages-Workshop

Nach einem Inforamtionsgespräch zu der aktuellen Situation & Zielsetzung des Unternehmens / der Abteilung / des Teams werden selbsterfahrungsorientierte Übungen & Training angeboten als In-House-Veranstaltung (Indoor-Aktivität) oder je nach Wunsch auch als Outdoor-Workshop umgesetzt werden.

Es werden keine Materialien / Skripte angeboten (außer es würden dazu andere Absprachen getroffen) und bei Outdoor-Treffen sind alle Teilnehmer für ihre Sicherheit sowie passende Kleidung & ggf. Verpflegung selbst verantwortlich.

Das Angebot kann als Tages-Workshop, Halb-Tages-Workshop oder auch gekürzt ab 2 Std. Zeitdauer gebucht werden - dann mit Wahl von Schwerpunkt-Themen.